MdB Ann-Veruschka Jurisch im Gespräch mit inSi e.V.

MdB Ann-Veruschka Jurisch im Gespräch mit inSi e.V.

Am Donnerstag, den 20. Januar 2022 haben sich Bernhard Grunewald, 1. Vorsitzender von inSi, und Dr. Ann-Veruschka Jurisch, Mitglied des Bundestags für die FDP, über den Verein, die Situation der Geflüchteten in Singen und im Landkreis Konstanz sowie über weitere Integrationsthemen ausgetauscht. Ebenfalls mit dabei waren Carina Müller, Wahlkreisreferentin bei Frau Jurisch, und Martin Zimmermann, Geschäftsstelle inSi e.V..

Bei dem 1,5 stündigen Gespräch schilderten die inSi-Funktionsträger Herkunft, Aufgabe und Selbstverständnis des Vereins. Ein Schwerpunkt des Gedankenaustauschs betraf die ungleiche Verteilung der Geflüchteten in den Kommunen des Landkreises und die Belastungen, die Singen durch die Übererfüllung der Quote in der Sozialinfrastruktur wie z.B. Kindertagesstätten und Schulen erfährt. Bernhard Grunewald betonte, dass es sich um ein politisches Problem handle, das nach politischen Lösungen verlange. Frau Jurisch erkundigte sich über die gegenwärtige Lage bei den Ehrenamtlichen, die sich in den Angeboten von inSi engagieren, und informierte sich über das neu gegründete interkulturelle Netzwerk. Sie interessierte sich für die Auswirkungen, die die ungleiche Verteilung der Geflüchteten auf die Stadtgesellschaft ausübt. Das Gespräch war geprägt von großem gegenseitigem Interesse.

Foto (v.l.n.r.): Carina Müller, Dr. Ann-Veruschka Jurisch, Bernhard Grunewald, Martin Zimmermann vor dem Interkulturellen Zentrum (IkuZ) in Singen.
Fotografin: Nicola Wund

GIBT ES FRAGEN?

Gerne helfen wir weiter

   Geschäftsstelle
   Interkulturelles Zentrum im Alten Zollhaus
   Hegaustraße 42
   78224 Singen

   Montag - Donnerstag
   9:00 - 12:00 Uhr
  +49 7731 9263501
   kontakt@insi.team

    Bitte beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und wählen Sie das Symbol Stern aus.
    inSi e.V.
    Um die Website zu betrachten bitten wir Sie, Ihr Mobilgerät um 90 Grad zu drehen.