Gesundheit

inSi e.V.

Der gleichberechtige Zugang von Migrant:innen zum deutschen Gesundheitssystem ist eine zentrale Grundvoraussetzung für die Teilhabe der zugewanderten Menschen in allen anderen Bereichen des Lebens. Denn nur wer gesund ist und bei Erkrankung oder längerfristiger Krankheit die entsprechende Gesundheitsversorgung hier in Deutschland gleichberechtigt nutzen kann und die notwendige Unterstützung bekommt, ist fähig die deutsche Sprache zu lernen, hier einen Bildungsweg einzuschlagen oder Fuß auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu fassen. Gesundheit ist somit – gerade auch mit Blick auf die oft psychisch belasteten Menschen, die in den letzten Jahren als Geflüchtete bei uns Schutz gesucht haben – oft eines der Themen, das als erstes angegangen werden sollte, um den Weg für eine gelungene Integration überhaupt erst zu ermöglichen.

Für unsere ausländischen Mitbürger:innen, die der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig sind, ist die Hürde, entsprechende Hilfen anzunehmen, häufig sehr groß. Oft ist der Zugang zu unseren Versorgungs-Systemen sehr kompliziert und mit Berührungsängsten verbunden. Es besteht jedoch der- selbe Anspruch auf z.B. Pflegegrade und die daraus folgenden Unterstützungen, wie sie den deutschen Mitbürger:innen zustehen.

Aidshilfe

Aidshilfe

Zu den kostenlosen Anlaufstellen der Aids-Hilfe in Singen und Konstanz.

Traumatisierte Geflüchtete

Traumatisierte Geflüchtete

Wenn Sie, Familienangehörige oder Freunde psychische Probleme haben oder an einem Trauma leiden, können Sie sich an eine:n der Therapeut:innen im Landkreis oder an ihre Hausärzte:innen wenden.

Psychologische Beratungsstellen

Psychologische Beratungsstellen

Die psycho­lo­gi­schen Beratungs­stel­len unter­stüt­zen Kinder, Jugend­li­che, Eltern und andere ­Be­zugs­per­so­nen bei Problemen in der Familie und im weite­ren ­so­zia­len Umfeld.

Adtendo – psychosoziale Beratungsstelle für Geflüchtete

Adtendo – psychosoziale Beratungsstelle für Geflüchtete

Wir sind Adtendo, ein kostenloses psychosoziales Beratungsangebot von ehrenamtlichen Studierenden für Menschen mit Migrationshintergrund. An uns dürfen sich Menschen wenden, die jemanden zum zuhören, beraten und/oder eine Vermittlung an eine professionelle Institution brauchen. Ziel ist es, gemeinsam eine bestmögliche Lösung für das Anliegen der Klient:innen zu erarbeiten.

Ehrenamt und Hauptamt Hand in Hand

In und um Singen gibt es zahlreiche ehrenamtliche und hauptamtliche Angebote und Projekte für und mit Migrant*innen.

Ehrenamt

Hauptamt

gemeinsam

Aktuelle Veranstaltungen

Hier findet Ihr Infos zu aktuellen Veranstaltungen

Offenes MITEINANDER-Treffen

inSi e.V. lädt herzlich ein zum offenen MITEINANDER-Treffen – dem monatlichen Ort für Austausch und Engagement für Vielfalt und Demokratie. Wir treffen uns im Café Horizont am 04. Juni ab 18 Uhr.  

Leselust

Kostenlose Lesungen für Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren in der Mensa der Hebel-Schule, Masurenstraße 2 in Singen. Nächster Termin: Autorinnenlesung am 5. Juni mit Madlen Ottenschläger.

GIBT ES FRAGEN?

Haben Sie Korrekturen oder Ergänzungen zu den oben angegebenen Informationen?

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

   Stabsstelle Integration
   Interkulturelles Zentrum im alten Zollhaus
   Hegaustraße 42
   78224 Singen

  +49 7731 9263504
   integration@singen.de

    Bitte beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und wählen Sie das Symbol Flagge.

    inSi e.V.
    Um die Website zu betrachten bitten wir Sie, Ihr Mobilgerät um 90 Grad zu drehen.